Funktionen

Alle Funktionsaufrufe werden mit einem % eingeleitet. Sofern Funktionen über Parameter verfügen werden diese in Klammern direkt hinter den Funktionsnamen gesetzt. Dabei werden gleichartige Inhalte auch bei unterschiedlichen Funktionen mit gleichlautenden Parametern abgefragt.

Beispiel: %Azubi(Vorname) liefert den Vornamen des Auszubildenden, %Seminarteilnehmer(Vorname) den des Seminarteilnehmers.

Funktionen können auch verschachtelt werden. Ein oder mehrere Parameter werden dann mit weiteren Funktionen ermittelt. Die Verschachtelungstiefe ist nicht limitiert, jedoch gilt:

  • Für jede öffnende Klammer muss es eine schliessenden geben.
  • Nur die erste Funktion wird mit einem %-Zeichen eingeleitet. (siehe Beispiele)

Funktionen (liefern Datenbankinhalte)

Name Beschreibung
Betrieb Informationen über den betroffenen Betrieb
Debitor Informationen über Rechnungsempfänger
Rechnung Informationen zur aktuellen Rechnung
Azubi Informationen über den betroffenen Auszubildenden
Prüfung Informationen über eine Prüfung (Kopfdaten)
Prüfungsteilnehmer Informationen über einen Prüfungsteilnehmer
Kurs Informationen über einen Kurs (Ülu, Kopfdaten)
Seminar Informationen über das Seminar
Seminarteilnehmer Informationen über den Seminarteilnehmer
Recipient Enpfängeranschrift unter Berücksichtigung der ggf. vorhandenen Umleitungen bestimmter Sendungsarten
Mailmerge Informationen für gruppierte Serienbriefe (Verzeichnisse, Kataloge)
Vertrag Informationen über Vertragsdaten
Mandant Informationen über den Rechnungsträger
Mitarbeiter Informationen über den zuständigen Mitarbeiter
Finanzjahr  
Beispiele einige Anwendungsbeispiele

Funktionen (allgemein)

Name Beschreibung
%Zeile liefert eine zur Laufzeit generierte Zeilennummer (als lfd. Nr. verwendbar)
%Concat Aneinanderhängen von beliebig vielen Zeichenketten
%concat(Zeichenkette 1,Zeichenkette 2,Zeichenkette ...)
%IIF Wenn-Dann-Sonst Bedingung (einzeilig)
%IIF(Bedingung,Wahr-Teil,Falsch-Teil)
#IF Wenn-Dann-Sonst Bedingung (mehrzeilig), geeignet zur Anzeige von Textpassagen in Abhängigkeit von Bedingungen. In den jeweiligen Textpassagen können mit % eingeleitete Funktionen enthalten sein (Verschachtelung).
#IF Bedingung
Wahr-Teil
#Elseif alternative Bedingung
alternativer Wahr-Teil
...
#Else Sonst-Bedingung
Sonst-Teil
#End If
DateRange  
%dimPRV mit %dimPRV("<Name>",<Wert>) werden Variablen gesetzt.
<Name>  (String) = Variablenname
<Wert> (Variant) = Variableninhalt
Die Variableninhalte können an jeder Stelle mit %<name> abgerufen werden
VORGABE
für die Variablen:
%Rechnungsbetrag = "Rechnungsbetrag"
%Gutschriftsbetrag = "Gutschriftsbetrag"
BEISPIEL
Um im Listenfuß einer Gutschrift nicht (wie im Programm fix vorgegeben) "Gutschriftsbetrag" auszugeben,            kann in Adminstration\Innungsverwaltung\Mandanten\<Mandant>\Buchhaltung\Belegnummernkreise\<Belegnummernkreis>, Modus «Gutschrift», der Text z.B. so beginnen:
%dimPRV("Gutschriftsbetrag","Rechnungsbetrag")_
Mit %dimPRV(...) wird der Text ersetzt
Der abschließende Unterstrich verhindert, dass eine Leerzeile eingefügt wird

Theoretisch kann auch die Formatierung abgeändert werden:
%dimPRV("Gutschriftsbetrag","</b,fgc=128>Rechnungsbetrag")_
Der Text erscheint in diesem Beispiel nicht mehr fett, dafür dunkelrot.
Beispiele einige Anwendungsbeispiele

Personendaten

Parameter Beschreibung
Sortiercode Nach- und Vorname durch Komma getrennt
Name Voller Name einschl. Titel
Vorname Vorname
Nachname Nachname (ohne Titel)
Initialen Initialen
Geburtsdatum Geburtsdatum
Geburtsort Geburtsort

Anschriften

Parameter Beschreibung
Strasse Strasse
PLZ Postleitzahl
Ort Ort
Anrede Briefanrede
Anschrift Vollständige (mehrzeilige) Anschrfit
adrTYP Datensatznummer in Hilfstabelle Adresstypen
adrEXT Datensatznummer in Hilfstabelle Adresserweiterungen
adrRGN Datensatznummer in Hilfstabelle Adressregionen
adrCTY Datensatznummer in Hilfstabelle Adresscountries

Kommunikation
Es werden grundsätzlich die als Vorgabe markierten Kontaktdaten ausgegeben.
Für Ansprechpartner, denen keine eigenen Kontaktdaten zugeordnet wurden, wird die entsprechende, als Vorgabe eingetragene Information des Betriebes ausgegeben.

Parameter Beschreibung
Telefon Telefonnummer
Fax Faxnummer
Mobiltelefon Mobiltelefon-Nummer
Email E-Mail Adresse
Internet Adresse der Internetseite

Bankverbindungen

Parameter Beschreibung
Bankname Name des Geldinstitutes
Bankkonto Kontonummer
BankBLZ Bankleitzahl
BankIBAN Internationaler Bankencode
BankSwift Internationale Kontonummer

Parameter für Funktion Betrieb()

Parameter Beschreibung
Bundesmittel Erhält Bundesmittel
Landesmittel Erhält Landesmittel
Sortiercode Sortiercode (entspr. der Anzeige in der Baumstruktur)
Betriebsnr Laufende Nummer
HwkNr Nummer in der Handwerkskammer
HRG Handelsregisternummer
btrTYP Datensatznummer in Hilfstabelle Rechtsformen
btrART Datensatznummer in Hilfstabelle Betriebsarten
Adressdaten Gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation Gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation"
Bankverbindung Gibt alle Parameter der Tabelle "Bankverbindungen"

Parameter für Funktion Debitor()

Parameter Beschreibung
Typ Herkunftstabelle
isdbtr                      = Betrieb
isdazu                    = Auszubildender
appbnk                  =
appcie
appmab
apporg
appsup
BuchhID Kontonummer/BuchhaltungsID
Sortiercode Sortiercode (entspr. der Anzeige in der Baumstruktur)
Adressdaten gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation" aus
Bankverbindung gibt alle Parameter der Tabelle "Bankverbindungen" aus

Parameter für Funktion Rechnung()

Parameter Beschreibung
Nummer Rechnungsnummer
Referenz Rechnungsreferenz
enthält bei einer gutgeschriebenen Rechnung die Rechnungsnummer der Gutschrift und bei einer Gutschrift die Nummer gutgeschriebenen Rechnung
Betrag Nettowert der Rechnung
Steuer Umsatzsteuersumme der Rechnung
Summe Betrag+Steuer
Datum Rechnungsdatum
Jahr Rechnungsjahr
Periode Rechnungsperiode
Für ein Rechnungsdatum im Januar 2011
201101, wenn das Rechnungsjahr im Januar beginnt
201011, wenn das Rechnungsjahr im April beginnt
Typ liefert den Rechnungstyp:
Aufnahmegebühr
DivGebühren
Einschreibgebühren
Fachgruppenbeiträge
Kursgebühren
Manuell
Mitgliedsbeiträge
Prüfungsgebühren
Seminargebühren
Verwaltungsgebühr (Innung -> LIV)
WS-Prüfungsgebühren
Berechnungsmodus ergibt die Strings:
"Pre" für Abschlagsrechnungen
"Std" für Beitragsrechnungen
Bezugsjahr Liefert das Jahr der Leistungserbringung bzw. Beitragsveranlagung
Flag Rechnungsart
Vorschlag
Rechnung
Gutschrift
Zieldatum Zieldatum gem. Rechnungsdatum und Zahlungsbedingungen
Position Anzahl Rechnungszeilen
Personen Anzahl betroffender Personen
Rechnungsteil Gibt bei aufgeteilten Beitragsrechnungen die Teilenummer der aktuellen Teilrechnung
hvINDF Datensatznummer der Hilfstabelle Belegnummernkreise
hvICRY Datensatznummer der Hilfstabelle Währungen
hvIMKY Datensatznummer der Hilfstabelle Interne Schlüssel
hvISKY Datensatznummer der Hilfstabelle Spezifikationen
hvITOP Datensatznummer der Hilfstabelle Zahlungsbedingungen
hvIKOP Datensatznummer der Hilfstabelle Zahlungsweisen

Parameter für Funktion Azubi()

Parameter Beschreibung
Personendaten gibt alle Parameter der Tabelle "Personendaten" aus
Adressdaten gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation" aus
Bankverbindung gibt alle Parameter der Tabelle "Bankverbindungen" aus

Parameter für Funktion Prfg()

Parameter Beschreibung
Name Name der Prüfung (Benutzereingabe)
Nummer Prüfungsnummer (Autonummer)
Fachbez Prüfungsfach
Beginn Beginn des Prüfungszeitraums (Kopfdaten)
Ende Ende des Prüfungszeitraums (Kopfdaten)
Art Prüfungsart (T1, T2, ZP, GP)

Parameter für Funktion PrfgTeilnehmer()

Parameter Beschreibung
Berufsgruppe Kurseingabe (Benutzereingabe)
Beruf Ausbildungsberuf
Berechnen Prüfungsteilnahme wird berechnet ia/nein
Versuch 1., 2., oder 3. Versuch
LfdNr Lfd. Nr. des Prüflings in der Prüfung (Prüfungsnummer)
Note Gesamtnote
Punkte Gesamtpunkte
Bewertung liefert Unbewertet, Bestanden, Nicht Bestanden
Wiederholen liefert Ja, Nein, Komplett, Teilweise, Theorie, Praxis
letztes Datum Datum der Ergebnisfindung
Personendaten gibt alle Parameter der Tabelle "Personendaten" aus
Adressdaten gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation" aus
Bankverbindung gibt alle Parameter der Tabelle "Bankverbindungen" aus

Parameter für Funktion Kurs()

Parameter Beschreibung
Name Kurseingabe (Benutzereingabe)
Nummer Kursnummer (Autonummer)
Ort Veranstaltungsort
Dozent Vollname des Dozenten
Beginn Kursbeginn
Ende Kursende
Fachbez Fachbezeichnung
Lehrjahr Lehrjahr

Parameter für Funktion Seminar()

Parameter Beschreibung
Name Seminarname (Benutzereingabe)
Nummer Seminarnummer (Autonummer)
Ort Veranstaltungsort
Dozent Vollname des Dozenten
Beginn Seminarbeginn
Ende Seminarende

Parameter für Funktion Seminarteilnehmer()

Parameter Beschreibung
Anwesend Anwesenheitsvermerk
Bestanden Bestandenvermerk
Selbstzahler Selbstzahlervermerk
Personendaten gibt alle Parameter der Tabelle "Personendaten" aus
Adressdaten Gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation Gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation" aus
Bankverbindung Gibt alle Parameter der Tabelle "Bankverbindungen" aus

Parameter für Funktion Recipient()

Parameter Beschreibung
Sortiercode Sortiercode (entspr. der Anzeige in der Baumstruktur)
Anrede Briefanrede
Anschrift Vollständige (mehrzeilige) Anschrfit
Strasse Strasse
PLZ Postleitzahl
Ort Ort
Telefon Telefonnummer
Fax Faxnummer
Mobiltelefon Mobiltelefon-Nummer
Email E-Mail Adresse
Internet Adresse der Internetseite

Parameter für Funktion Mailmerge()
Nur im Serienbriefkontext
Aufruf: %Mailmerge((<pa1> [, <pa2>])
pa1 ist eine Konstante (Keine Anführungszeichen)

pa1 pa2 Ausgabe
Dateiname   Vollständiger Dateiname des in der Serienbriefdefinition angegeben Dokuments
Zeilenzahl   Anzahl der verknüpften Daten (RecordCount der zugrundeliegenden Abfrage)
Seitenkopf chr:"MergeField" "1" beim ersten Datensatz und wenn der im Wert des im zweiten Parameter angegebenen MergeFields im nächsten Satz vom aktuellen abweicht (sonst "0")
Seitenfuss chr:"MergeField" "1" beim letzten Datensatz und wenn der Wert des im zweiten Parameter angegebenen MergeFields im vorhergehenden Satz vom aktuellen abweicht (sonst "0")

Parameter für Funktion Vertrag()

Parameter Beschreibung
Datensatznummer Datensatznummer der Vertragstabelle
Nummer Vertragsnummer
Datum Vertragsdatum

Parameter für Funktion Mandant()

Parameter Beschreibung
Name Ausführlicher Name des Mandanten
Kurzname Kurzname des Mandanten
Adressdaten gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation" aus
Bankverbindung gibt alle Parameter der Tabelle "Bankverbindungen" aus

Parameter für Funktion Mitarbeiter()

Parameter Beschreibung
Personendaten gibt alle Parameter der Tabelle "Personendaten" aus
Adressdaten gibt alle Parameter der Tabelle "Anschriften" aus
Kommunikation gibt alle Parameter der Tabelle "Kommunikation" aus

Parameter zur Funktion Finanzjahr()

Parameter Beschreibung
  noch in Arbeit

Funktionsbeispiele

Ergebnis Funktionsbeispiel
xx Tage
xx Monate
%ConCat(IIF([Anrechnung Monate]>0, Concat([Anrechnung Monate],' Monat', IIF([Anrechnung Monate]>1,'e',''), IIF([Anrechnung Tage]>0,concat(chr(13), chr(10)),'')),''), IIF([Anrechnung Tage]>0, Concat([Anrechnung Tage],' Tage'),''))
Geschlechts-
abhängige
Wortwahl
%IIF(Azubi(Geschlecht)='m','Ihr Auszubildender','Ihre Auszubildende')
Der Parameter Geschlecht liefert entweder den String m oder f (male, female).
Rechnungsüberschrift
abhängig vom
Rechnungstyp
#If Rechnung(Typ)="Mitgliedsbeiträge"
Beitragsbescheid
...Geschäftsjahr %Rechnung(Bezugsjahr)
(%DateRange(Finanzjahr( Beginn,Falsch), Finanzjahr(Ende,Falsch),' ',' '))
#ElseIf Rechnung(Typ)="Manuell"
Rechnung
#Else
Gebührenrechnung
#End If